Anmeldung Funkenflug 17.0 – Rasendes Blut

Anmeldung

Funkenflug 17.0

– Rasendes Blut –



Kerzenschein beleuchtete den mit Schriftstücken bedeckten Schreibtisch. Ein Klopfen an der Tür. „Herein.“ Ein sehr alter Mann betrat langsam die Schreibstube. „Agald, ich habe eine Entdeckung gemacht. Wir könnten endlich einen Schritt vor der Horde liegen, wenn ich recht habe!“ Agald Dornacher, Leiter des Denkerzirkels, seufzte innerlich, setzte aber ein freundliches Gesicht auf. „Bitte, Erkenbert. Erleuchtet mich.“

Erkenbert Steinbau nahm umständlich in einem der vor Agalds Schreibtisch stehenden Stühle Platz. „Ich glaube, ich habe endlich Eine!“ Erkenberts Gesicht glühte im Kerzenschein. War der alte Mann schon immer so blass gewesen? Agald machte eine gedankliche Notiz, Erkenberts Pfleger dafür sorgen zu lassen, dass das älteste Mitglied des Zirkels mehr frische Luft und Sonnenlicht bekäme. 

Entschuldige, alter Freund. Ich weiß nicht, womit du dich in letzter Zeit beschäftigt hast. Eine was hast du?“ Agald legte das Schreiben in seiner Hand zu den anderen auf seinem Tisch. „Eine Hordenfestung, Agald! Ich habe endlich handfeste Beweise! Wir haben sie! Du musst es dem König melden!“ Mit Mühe unterdrückte Agald das Bedürfnis, seinem alten Gefährten ein weiteres Mal zu erklären, dass der König, unter dem Beide gedient hatten, schon vor Jahrzehnten gestorben war. Er beugte sich dem Mann, der viele Jahrzehnte lang Harnacs größte Koryphäe für den Astralraum gewesen war, entgegen.

Eine Festung der Netalie? Wirklich? Wenn das wahr ist, dann müssen wir tätig werden. Was hast du herausgefunden?“ Erkenbert wirkte um Jahrzehnte jünger, als auch er sich seinem Freund entgegen beugte. „Dieser Junge, Landolph… Er hat doch vor ein paar Monaten dieses Kaff untersucht. Eschenrode? Eine der Spuren, die er verfolgt hat, ließ mich aufmerken. Ich habe mein Gerippe also für ein paar Stunden verlassen und mich selbst dort umgesehen… Ich konnte eine Signatur ausmachen und verfolgen. Es war schwierig, aber du und ich, wir kennen sie. Wie auch immer, ich bin ihr gefolgt. In der Dieswelt muss es in Weißenfels sein. Ich habe es ausgependelt, aber ich weiß nicht mehr, wie die Gegend heute heißt.“ Agald nickte. Er würde sich vielleicht selbst dort umsehen müssen.

Auf jeden Fall, Agald, habe ich dort genau das gefunden, was seit über vierhundert Jahren nicht mehr gefunden wurde! Ein Übergang! Eine Pforte in ihr Reich! Wenn wir das richtig nutzen, dann können wir sie vielleicht vernichten!“ Von der langen Rede erschöpft, sank Erkenbert zurück in den Stuhl. Agald strich sich nachdenklich einige Haare aus der Stirn. Wen könnte er beauftragen? Wen aussenden? „Kannst du…“ begann er, brach den Satz jedoch direkt wieder ab, als er sah, dass sein alter Gefährte eingeschlafen war. 

Er entschied, ihn schlafen zu lassen. Es galt, eine Expedition vorzubereiten.


 – 10.08.2023 – 13.08.2023 –

Hüttencon mit Selbstverpflegung für SC & Teilverpflegung für NSC

CVJM Feriendorf Wildflecken in 97772 Wildflecken


Vorwort

Ein weiteres Kapitel im Kampf gegen Netalies Horden?
Der Denkerzirkel bittet um Unterstützung im nördlichen Weißenfels…
Was haben die Denker, eigentlich ein Gremium aus den Zeiten vor Harat’Malus, hier gefunden? Und was hat das Ganze mit den Geschehnissen in Hirschhausen zu tun? Komm, und finde es heraus.

 

Daten und Fakten

Funkenflug 17.0 ist ein Hüttencon mit Selbstverpflegung für SC und großzügiger Teilverpflegung für NSC im CVJM Feriendorf Wildflecken in der Wilhelmshavener Straße 9, 97772 Wildflecken.
Wir spielen vom 10.08.23 bis zum 13.08.23 nach Dragonsys Classic mit leichten Ergänzungen. Andere Regelsysteme bitte vorab konvertieren. 

Zum Thema Verpflegung:
Es gibt eine große Gemeinschafts-Grillstelle für alle und wenn es die Brandstufe erlaubt, dürfen auch eigene wenige Grills auf den gepflasterten Gehweg-Bereichen aufgestellt werden. Jede der Hütten verfügt zumindest über ein kleines zweiflammiges Gaskochfeld ohne Koch-/Essgeschirr, einige wenige auch über eine Küchenzeile. Der Großteil der SC wird in den Hütten mit lediglich dem Gaskochfeld untergebracht sein. Wir können im Vorfeld nicht die Unterbringung in einer Hütte mit Küche garantieren, bemühen uns aber, die Großküche auch wieder zur Verfügung stellen zu können.

Zum Thema Kinder:
Möchtest du mit Kindern anreisen, stellt das grundsätzlich kein Problem dar, melde aber bitte jedes Kind einzeln an. Die Unterbringung im Feriendorf erfolgt ausschließlich in Mehrbetthütten, von denen einige auch für Eltern mit Kindern geeignet sind. Leider müssen wir auch dieses Mal darauf hinweisen, dass wir keine Kinder-Staffeln anbieten können. Wer ein Bett belegt, zahlt leider den vollen SC-Teilnahmebeitrag. Außerdem weisen wir darauf hin, dass es sich beim FF17.0 um einen 24h-Abenteuercon mit erhöhtem Kampfanteil handelt und wir explizit KEINE Ruhezeiten ausrufen…

Hinweis für NSC-Interessierte:
Wir suchen für unseren Con NSC, die Spaß an Charakterspiel und am Kämpfen haben. Am besten wäre es, wenn ihr beides mögt. Wir werden diesmal wieder einige Festrollen und viele Springerrollen zu vergeben haben, jeder der Springer wird eine Rolle haben, mit der man sich in Ruhepausen auf dem Gelände bewegen kann.

 

Kontakt

Funkenflug e.V.
c/o Malte Mogilka
Hauptstraße 42
35444 Biebertal

malte@funkenflug-orga.de

 

PREISE

SC

bis 31.01.2023
100 €
bis 31.03.2023
105 €
bis 31.05.2023
110 €
bis 08.08.2023
120 €

NSC
Immer 50 € (großzügige Teilverpflegung inklusive)

 

Konto

Deutsche Skatbank

Empfänger Funkenflug e.V.
IBAN DE54 8306 5408 0004 7993 13
BIC GENODEF1SLR
Verwendungszweck FF17 + Teilnehmername

 

Achtung :

Wir werden eine Hüttenkaution von 5€ pro Person in Bar am Check-In verlangen. Diese wird dann bei beanstandungsfreier Übergabe der Hütte wieder zurückerstattet.

 

 

Anmeldeformular